Drucken
Zugriffe: 6121
berg-u.talfalten man zählt die berg- und talfalten, die an einem faltpunkt zusammenstoßen:
b ... anzahl der bergfalten
t ... anzahl der talfalten
folgende formel kann man entdecken
betrag der differenz: |b-t| = 2
flächen die entstehenden gebiete (flächen) lassen sich mit zwei farben färben, ohne dass benachbarte gebiete gleiche farbe erhalten.
winkel
die an einem faltpunkt anliegenden winkel seien reihum durchnummeriert. die summe der geraden winkel ist gleich der summe der ungeraden winkel, also 180°.
vervielfältigung
hier noch eine weitere faltung.
spezielle winkel winkel falten:  45°, 30°
welche winkel kann man noch ablesen?

weitere aufgabenstellungen:
spezielle dreiecke und vierecke falten: gleichseitiges dreieck, deltoid, gleichschenkeliges trapez, rhombus etc.

 

 axiom 1 (a1) faltlinie durch zwei punkte (verbindungsgerade)
 axiom 2   (a2) punkt1 auf punkt2 falten (streckensymmetrale)
 axiom 3   (a3) linie1 auf linie2 falten (winkelsymmetrale)
axiom 4   (a4) linie1 auf linie1 durch einen punkt falten (normale)
 axiom 5   (a5) punkt1 auf linie1 mit faltlinie durch punkt2
 axiom 6   (a6) punkt1 auf linie1 und (gleichzeitig) punkt2 auf linie2 falten
 axiom 7   (a7) punkt1 auf linie1 so falten, das die faltlinie normal auf linie2